Koffeinfreie Pre-Workout-Booster: Wie Sie Ihre Energie ohne Stimulanzien maximieren können

Das Prinzip eines Pre-Workout-Boosters ist, dass er Sie aufputscht. Wie soll man also vorgehen, wenn man einen dieser Booster ohne Koffein verwenden möchte, der einem so viel Energie geben soll? Das ist eine völlig legitime Frage. Sie stellt sich wahrscheinlich nicht für jeden, aber es gibt durchaus einen Teil der Bevölkerung, der auf Koffein empfindlich reagiert. Angesichts des Koffeingehalts einiger Produkte ist es nur logisch, dass man sich für ein Produkt ohne Stimulanzien entscheiden möchte. Bei Athletes Temple haben wir uns dazu entschlossen, Ihnen einige Ideen zu geben, wie Sie Ihre Energie maximieren können, ohne Stimulanzien zu sich zu nehmen.

Mit der Ernährung kompensieren

Außerdem ist es bei der Ernährung wie bei allem anderen auch wichtig, dass man es mit dem, was man zu sich nimmt, nicht übertreibt. Der Sportler hat auch ein Leben außerhalb des Fitnessstudios. In dieser Hinsicht kann er außerhalb des Fitnessstudios ein sehr großer Kaffeekonsument sein. Dieser Konsum wird ihm genügend Koffein für den Tag liefern. Es ist nicht nötig, dass er mit einem Pre-Workout-Booster nachlegen muss. Eine koffeinfreie Version dieses Nahrungsergänzungsmittels kann sehr gut funktionieren. Außerdem kann eine Überdosis Koffein unangenehme Folgen haben…

Es gibt zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel und Vitamintabletten, mit denen Sie sich einen Energieschub verschaffen können, ohne auf Koffein zurückgreifen zu müssen. Seine tägliche Zufuhr an Vitaminen und Mineralien zu haben, ist in dieser Hinsicht sehr wichtig. Manchmal reicht es schon, auf seine Ernährung zu achten, um seine Leistung zu steigern und mehr Energie zu haben. Nicht umsonst finden sich Vitamine häufig in den Inhaltsstoffen der besten Pre-Workout-Booster. In der Regel handelt es sich dabei um B-Vitamine, darunter B12.

boosters pre-workout sans caféine
Koffein ist kein Muss, um gute Workouts zu absolvieren.

Die „Cheat Meal“-Option

Ebenso kann ein gutes Cheat-Meal, ohne notwendigerweise mehr Energie zu liefern (obwohl es viele Kohlenhydrate enthält), die Motivation ankurbeln. Das ist übrigens genau das, was Koffein im Körper bewirkt. Es gibt einen Kick, um noch weiter zu gehen und sich noch mehr anzustrengen. Wenn Ihr Cheatmeal gestern war oder morgen stattfindet, sind das gute Gelegenheiten, sich zu sagen: „Noch ein bisschen anstrengen“, „Noch eine Runde und dann gibt es Raclette“ usw. Der psychologische Aspekt ist sehr wichtig.

Nehmen Sie stimulierende pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel ein.

Wenn das nicht ausreicht, gibt es anregende Pflanzen, die dem Körper auf natürliche Weise einen Schub verleihen. Dies ist bei Ashwagandha der Fall. Dabei handelt es sich um eine Pflanze, die in der ayurvedischen Medizin verwendet wird, um den Körper zu stimulieren und das Energieniveau wiederherzustellen. In die gleiche Kategorie fällt Maca, das dafür bekannt ist, den Körper und das Verlangen zu stimulieren.

Wenn Sie keine kohlenhydratarme Diät einhalten, können Sie sich für eine Dosis Dextrose entscheiden. Da Dextrose ein Einfachzucker ist, wird sie vom Körper schnell verdaut, lässt den Blutzuckerspiegel ansteigen und sorgt für einen kurzzeitigen Energieschub. Hervorzuheben ist, dass Dextrose häufig im Bodybuilding verwendet wird!

Und wenn das alles nicht reicht, zögern Sie nicht, eine kalte Dusche zu nehmen, das weckt den Körper sofort auf und gibt Ihnen einen sofortigen Energieschub. Das Ergebnis ist garantiert! Ganz zu schweigen davon, dass dabei ganz nebenbei ein paar Kalorien verbrannt werden!